WhatsApp führt PiP-Funktion für WhatsApp Web ein

Neben einigen Sicherheitspatches und anderen kleinen Verbesserungen hat WhatsApp in seinem neuesten Update eine neue Funktion eingeführt: Picture on Picture. Für Uneingeweihte ist Picture in Picture ein Modus, mit dem Sie den Dienst (in diesem Fall WhatsApp Web) in einem kleinen Fenster am Leben erhalten können, auch wenn Sie andere Aufgaben auf Ihrem Computer ausführen.

Obwohl das Feature per se nicht ganz neu ist, wie es im vorherigen Update technisch eingeführt wurde, wurden dem Feature dieses Mal glänzende neue Klauen verliehen. Das heißt, während Sie zuvor das Bild im Bildmodus nur zum Ansehen freigegebener Videos verwenden konnten, bietet Ihnen das neue Update die zusätzliche Möglichkeit, im PIP-Modus auf YouTube, Facebook, Instagram und Streamable gehostete Videos anzusehen.

Wenn Sie einen Link zu einem Video senden oder empfangen, das ursprünglich auf einer der oben genannten Websites gestreamt wurde, zeigt WhatsApp im Dialogfeld nur eine Vorschau des Videos an. Sobald Sie auf den Link klicken, öffnet WhatsApp Web das Video automatisch im PiP-Modus und spielt das Video ab. Es ist sogar möglich, während Sie sich das Video ansehen, zu einem anderen Chat zu wechseln.

Selbstverständlich funktioniert diese Funktion nur für das neueste Update. Um das zu erzwingen, müssen Sie möglicherweise zuerst den Cache des Browsers leeren und den Browser neu starten. Wenn Sie den Link eines Videos senden, geben Sie der App immer ein paar Sekunden Zeit, um die Vorschau des Videos zu laden, bevor Sie es senden: Die Vorschau ist für den PiP-Modus von entscheidender Bedeutung.

Lassen Sie Ihren Kommentar