Anonim

Google Assistant-fähige Smart Displays: Die Zukunft des Voice Computing?

Smart Display scheint das nächste große Thema im Bereich Voice Computing zu sein, und große Technologieunternehmen wie Google lassen nichts auf dem Tisch. Auf der diesjährigen Consumer Electronics Show stellte Google eine Reihe intelligenter Displays vor - im Wesentlichen intelligente Lautsprecher mit nativen Bildschirmen - die von Google Assistant unterstützt werden. Es ist keine Google-Startseite mit einem Bildschirm. Weit davon entfernt. Wir sprechen über das Lenovo Smart Display, das auf der Veranstaltung zusammen mit ähnlichen Produkten von Sony, JBL und LG vorgestellt wurde.

Was Smart Display kann

Auf den ersten Blick sieht ein Smart-Display möglicherweise wie ein typischer Smart-Lautsprecher mit einem Bildschirm aus. Das Gerät kann jedoch mehr als Google Home oder Amazon Echo. Ein intelligentes Display macht bis zu einem gewissen Grad das, was ein Sprecher bereits getan hat, um Musik zu spielen. Es erweitert jedoch Ihre Erfahrung auf den Bildschirm, indem Sie Videos ansehen oder Videoanrufe mit Ihrer Stimme starten können.

Technische Daten

Das Lenovo Smart Display verfügt über zwei Varianten mit unterschiedlichen Bildschirmgrößen: eine mit einem 8-Zoll-Display und die andere mit einem 10-Zoll-Bildschirm. Es hat einen Plastikrahmen auf der Vorderseite und einen Bambusrücken. Dank seiner Keilform kann es bequem auf Ihrer Küchentheke platziert werden, um die benötigten Informationen anzuzeigen. Darin läuft Android Things, ein Android-Build für das Internet der Dinge.

In der JBL Link-Ansicht ist ein 8-Zoll-Touchscreen enthalten, der von Google Assistant unterstützt wird. Zusätzlich wird es mit einer 5-Megapixel-Kamera und zwei 10-W-Stereolautsprechern auf der Vorderseite sowie einem passiven Kühler auf der Rückseite für satten Bass geliefert. Der LG ThinQ Google Assistant verfügt über ein 8-Zoll-Touch-Display und eine Frontkamera.

Die Zukunft des Voice Computing

Chris Turkstra, Director von Google Assistant, sagte, das sprachgesteuerte Display sei aus der Idee heraus entstanden, dass Menschen eines Tages über intelligente Displays mit Technologie interagieren werden. Insbesondere hat das Lenovo Smart Display seine Fähigkeit unter Beweis gestellt, Smart-Gadgets zu Hause zu bedienen, nach Wegbeschreibungen zu suchen oder Ihren Kalender zu überprüfen.

Es bleibt jedoch abzuwarten, wie diese Art von neuer Technologie den Markt erobern wird, obwohl es angesichts des Erfolgs sprachfähiger intelligenter Lautsprecher schwierig ist, diese Möglichkeit auszuschließen. Unter dieser Prämisse versuchen eine Reihe von Technologieunternehmen wie Lenovo, ihr Engagement in diesem aufstrebenden Technologiesegment zu vertiefen, da sie glauben, dass Smart Displays der nächste logische Nachfolger für Smart Speaker sind.

Angesichts einer potenziellen Konkurrenz von Amazon, die im vergangenen Jahr ein ähnliches Gerät namens Echo Show vorstellte, wird erwartet, dass sich die Weiterentwicklung dieser Art von Technologie in den nächsten Monaten oder Jahren beschleunigt.